Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Generation Fun EVENTS
2928 Mitglieder
zur Gruppe
FUN & JOY
1654 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Leistungssport

****** 

******  

Leistungssport
Wer hat Erfahrungen mit einer persönlichen postleistungssportlichen Zeit?

Wie sehr habt Ihr noch daran zu "knabbern" und wie weit habt Ihr aktuell Euer Pensum in Prozent reduziert, grob geschätzt?

Ich habe mich auf 15 Min. Fitness am Morgen und 2x die Woche 10km Laufen eingependelt, also ca. noch 10% vom ursprünglichen Trainingsumfang.

Trotzdem habe ich immer wieder das Verlangen dem "Inneren Schweinehund" -> Hallo <- zu sagen.
Das möchte ich gerne dauerhaft abstellen, da es oft nicht ohne Verletzungen (Gelenke, Zerrungen etc.) endet. Wer weiß was ich meine? *zwinker*
************* 

*************  

Was mir geholfen hat
Das tägliche Pensum auf 30-45min mit Progression halten
Calisthenics hilft hier ungemein
z.b auf 1 Arm Klimmzüge trainieren oder 100 Burpees unter 8 Minuten

Etwas wo man ohne weiteres sich austoben kann

Plus Wettkämpfe wie 10k Läufe oder gar Spartan oder Toughmudder Rennen - da kannst die Sau rauslassen.

Wichtig ist am meisten den gierigen Geist zu adressieren. Mir gelingt das mit obigen Wegen und z.b Kettlebell Sport und Zielen
*******s_79 
29 Beiträge
Mann
*******s_79 29 Beiträge Mann

Post-Leistungssport
Also mein Vorredner hat schon ein ähnliches Programm angesprochen...
Ich war 5x Deutscher Meister und hatte ein echtes Loch danach! Nach einem halben Jahr drehte ich fast durch, und sattelte ich um von reinem Ausdauertraining und machte eben verstärkt Kraft und ja, Zumba! Mein wöchentliches Pensum war dann eben 20-30 Km á 10 km Dauerläufe so alles um die 4min/km oder auch mal flotter, danach ca. 45 min Krafttraining und dann 1 Stunde Zumba! Spartan und ähnliche Rennen mache ich seit dem Ende meiner Karriere auch und konnte bis auf eins auf mit sehr reduziertem Training gewinnen, dank der Grundlage dich noch im Körper gespeichert ist. Ich renne zwar keine 3.40 mehr über 1500m, aber so 5000 - 10000 Leute beim SpartanRace zu "erlegen" als mittlerweile Hobbyjogger ist schon auch noch cool *cool*
************* 

*************  

so und nicht anders.
Es ist vor allem der Kopf bzw dieses Wettkampf Gen das drin ist...
Und das zu befriedigen geht auf viele Wege...

Zumba..Spartan Races..Kampfsport..etc

Damit wird man auch nicht meschugge..hat seine Challenges und das notwendige Futter für Körper und Geist

Eine Sache kann auch sein anderen zu helfen den inneren Schweinehund zu überwinden.....verschafft auch tiefe Befriedigung und Freude
****_71 
228 Beiträge
Mann
****_71 228 Beiträge Mann

Ich starte bei den Ü 30 Judo- Wettkämpfen und nächstes Jahr in einer normalen unteren Liga um fit zu bleiben. Ich trainiere 5x die Woche, Judo, Krafttraining evtl. laufen o.ä. Da habe ich ein Ziel und bereite mich darauf vor, periodisiere mein Training zu der deutschen Meisterschaft hin und fahre es anschließend wieder zurück. Auch wenn ich "älter" bin, im Studio brauche ich mich nicht zu verstecken.

So lange ich kann und es mir Spaß macht werde ich dranbleiben. Mit meiner Bundesliga- zeit kann ich das natürlich nicht mehr vergleichen *zwinker*
****** 

******  

Leistungssport II
Danke für die vielen guten Tipps!! Wobei Euer Pensum noch sehr beeindruckend ist!! *pumpi*

@GreyKnight76 -> Der war richtig gut: "...anderen zu helfen den inneren Schweinehund zu überwinden.....verschafft auch tiefe Befriedigung und Freude" *lach*