Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Generation Fun EVENTS
2919 Mitglieder
zur Gruppe
FUN & JOY
1657 Mitglieder
zum Beitrag
Abspritzen: Tröpfeln oder ein richtiger Schuss?179
Mich würde mal interessieren, ob es bei euch mehr spritzt oder eher…
zum Beitrag
F.ck-Spritz-Sex-Mix-Party - Schkeuditz/Dölzig (14.09.2018)6
Ein wilder hemmungsloser Mix vieler Sexvariationen Gemeinsam wollen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Steroide

****** 

******  

Steroide
Hallo,

hier im Forum bin ich viele eher eine stille Leserin und traue mich oftmals nicht zu hier zu schreiben.
Und nun fasse ich mein Mut und fange an zu schreiben *g*
Mein Satzbau kann mehr oder weniger anders ausgehen, weil ich fast taub bin und habe meine eigenständige Sprache (Gebärdensprache) *zwinker*

Seit vielen Jahren trainiere ich regelmäßig, aber auch unregelmäßig im Fitness und endlich bin ich glücklich mein Übergewicht runterzukommen. Und noch mal will ich mein Übergewicht reduzieren.

Die Information habe ich mitbekommen, dass viele Sportler dem Steroide einnehmen oder spritzen, um die Muskeln zu wachsen. Soll auch besonders bei Anfängern sehr beliebt sein.
Meine Frage ist, wofür ist das gut und kann das auch die Organe schädlich sein?
Wenn ja, gibt es eine andere Möglichkeiten für Muskelaufbau?

Ich freue mich auf eure Informationen *g*

Lieben Gruß,
Kaffee_Wob *kaffee*
****ane 
6 Beiträge
Mann
****ane 6 Beiträge Mann

Steroide
Es gibt nicht viel dazu Zusagen Steroide sind Arzneimittel und haben Nebenwirkungen die man sorgfältig beachten sollte und für Anfänger besonders die möchte gern pumper in den billig Studio gar nicht lernt erstmal richtig trainieren und sich vernünftig zu ernähren .
****o11 
4 Beiträge
Mann
****o11 4 Beiträge Mann

Bloß nicht!!
Hallo Kaffee_WOB,

also ich rate definitiv von der Einnahme von Steroiden ab. Damit schadest du lediglich deinem Körper und langfristig auch deiner Gesundheit.

Um vernünftigen Muskelaufbau zu betreiben reicht es völlig aus regelmäßig mit schweren Gewichten zu trainieren und einen Kalorienüberschuss von etwa 15-20% über deinem Tagesbedarf zu erzielen. Das heißt etwas mehr essen als du verbrennst – idealerweise eiweißhaltige Nahrung auf ungefähr 5 Mahlzeiten über den Tag verteilt. Dazu gesunde Fette (Nüsse, Avocados, Hülsenfrüchte, Körner, Samen, Öle, usw.) und langkettige Kohlenhydrate wie Vollkornnudeln, brauner Reis, Haferflocken, ...

Wenn du das vernünftig durchziehst wirst du nach einiger Zeit auch anständige und vor allem nachhaltige Ergebnisse erzielen ohne deine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Wer anabole Steroide zu sich nimmt, ist in meinen Augen ein Vollidiot.

VG
*********Gris 
22 Beiträge
Mann
*********Gris 22 Beiträge Mann

Nebenwirkungen sind nicht zu vernachlässigen
...schau mal, hier findest Du viele Infos.
Links nur für Mitglieder

LG
***78 
126 Beiträge
Paar
***78 126 Beiträge Paar

Gut???
Für Anfänger ist das auf keinen Fall etwas! Mit hartem Training und guter Ernährung ist viel zu erreichen! Du solltest bei der Ernährung nicht nur auf Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß achten sondern auch auf die Mikro Nährstoffe und natürlich Vitamine. Dann sind deine Ziele auch zu erreichen. Solltest du mehr wollen dann sollte man sich ausführlich damit beschäftigen (Das schwarze Buch der Steroide) und mit seinem Hausarzt drüber sprechen! Aber auch hier gilt von Steroiden wachsen keine Muskeln!!! Auch hier ist Ernährung und Training das wichtigste!
******ter 
126 Beiträge
Mann
******ter 126 Beiträge Mann

Etwas überspitzt kann man sagen:

Wäre es einfach und ungefährlich würden es viel mehr machen *zwinker*

Man kann davon nur abraten,
die Nebenwirkungen sind immens.

Hinzu kommt das dein Trainingspensum steigen muss um auch damit „Erfolge“ vorzuweisen.
***rm 
227 Beiträge
Mann
***rm 227 Beiträge Mann

> Wenn ja, gibt es eine andere Möglichkeiten für Muskelaufbau?

Wenn Du schon seit vielen Jahren trainierst und Deine Ziele nicht erreichst, solltest Du systematisch analysieren, woran das liegen könnte, statt auf Substanzen zurückzugreifen, die Dich vermutlich nicht einmal vorübergehend weiterbringen würden. Grundsätzlich würde ich mir folgende Bereiche anschauen, und zwar sehr ausführlich:

• Trainingsplanung (Auswahl der Übungen, Anzahl der Sätze und Wiederholungen, Regeneration, ...)
• technische Ausführung der Übungen
• Ernährung
• Trainings- und Ernährungsdisziplin

Nach allem, was Du uns beschrieben hast, würde ich vermuten, dass Du in allen Bereichen noch erhebliches ungenutztes Potenzial hast. Ein guter Trainer könnte Dir wahrscheinlich dabei helfen, Dir realistische Ziele zu setzen, Dein Potenzial besser zu nutzen und deutliche Trainingsfortschritte zu erzielen.
*******smen 
136 Beiträge
Mann
*******smen 136 Beiträge Mann

Steroide als Frau?
Ähmm ja, ähhh nein! Das ist eine ziemlich ungute Idee. Es sei denn Du strebst eine Geschlechtsumwandlung an. Je nach Art, Menge und Dauer der Steroideinnahme vermännlichst Du, Dir fallen Dir die Haare am Kopf aus, dafür bekommst Du Haare auf dem Rücken, auf der Brust und im Gesicht. Deine Stimme wird tief usw...
Das einzig positive, wenn Mann *zwinker* so will, ist, dass Deine Klitoris wächst und Dein Geschlechtstrieb sich vervielfacht.
*****e59 
1.424 Beiträge
Mann
*****e59 1.424 Beiträge Mann

Vielleicht lässt Du erstmal Deine Fett-, Muskel und Wassermase bestimmen. Dann kannst Du gezielter trainieren.
Ich denke, mit mehr Training ist da noch eine Menge zu machen.
Ernährung ist wichtig, hier ist mein erster Tipp immer, alle gesüßten Getränke wegzulassen, die können in der Summe schonmal eine komplette Mahlzeit ergeben. Außerdem steigt der Insulinspiegel und unterbricht die Fettverbrennung. Und dann auch schon mal gerne intensiv trainieren.
Lass bloß die Finger von Substanzen, die einen vermeindlich schnellen Erfolg versprechen. Der Preis wäre viel zu hoch.
**********gerle 
111 Beiträge
Frau
**********gerle 111 Beiträge Frau

Niemals!
Nimm soetwas bitte nicht *nono*
Ernähre dich gesund und mache Deinen Sport.

Das reicht vollkommen *dafuer*
******Gas 
317 Beiträge
Mann
******Gas 317 Beiträge Mann

Wie gut,...
... dass ich es nicht noch einmal schreiben brauche, da schon am 14.Februar 2016 in einem anderen Beitrag zum selbigen Thema geschehen. Genaues Lesen setze ich voraus. Es ist auch nahezu vollkommen unerheblich, ob sich das Geschriebene an einen männlichen oder weiblichen Sportler richtet, außer dem Faktum, dass die Wirkung anaboler Steroide auf den weiblichen Körper noch verheerender sind, als auf den männlichen. Der Text wurde von mir als Antwort auf die Frage eines männlichen Users erstellt, ergo es in Gedanken "verweiblichen".

geschrieben von Its_a_Gas am 14.02.2016
Bevor Du überhaupt daran denkst zu stoffen, solltest Du paar Infos darüber haben. Ich werde das jetzt nicht in epischer Breite erklären, aber es reicht, damit Du den Impuls bekommst, weitere Infos zu sammeln. Grundsätzlich gibt es keinen einzigen VERNÜNFTIGEN Grund, anabole Steroide einzusetzen. Ergo sehe ich meine Äusserungen NICHT als Empfehlung:

1. Anabole Steroide sollten erst dann zum Einsatz kommen, wenn das naturale Limit des Körpers erreicht ist. Es gibt die Phantasieregel: Körpergröße minus 100 + 10Kg. Es ist und bleibt aber Individualsache. Bist Du Softgainer wird wohl schneller mehr drin sein. Als Hardgainer wirst Du ächzen und stöhnen und jedes Kilo mit Party begrüssen. Also, erst einmal bis zu dem Punkt gehen, bis die "genetische" Grenze erreicht ist. Woran man das merkt? Wenn Du trainierst wie ein Löwe, frisst wie ein Löwe, aber sich ncihts mehr tut.. und das nicht innerhalb der ersten zwei Jahre, etc.

2. Mit dem Einsatz von Steroide erhöht sich exponentiell auch die Trainingsintensität und Fressvolumen. Wenn Du jetzt schon viel futterst und hart mit hohen Gewichten trainierst, wird das noch etwas mehr werden müssen, denn die Steroide sorgen nicht für das Wachstum, sondern bereiten Deinen Körper für ein härteres Training auf. D.h.: noch mehr fressen, noch mehr trainieren, härter trainieren und klotzen. Hohe Kalorienzahlen = viel Fressen = kostet einiges.

3. Wenn es überhaupt einen Grund für das Stoffen gibt, dann nur der, dass man auf der Bühne und im Wettkampf gegen andere überhaupt eine Chance hat. Wohlgemerkt, wenn ich in der Bodybuildingklasse mitmischen will.

4. Sich immer vor Augen halten: Das Zeug ist nicht dafür geschaffen, einen GESUNDEN Menschen zu helfen. Dein Körper produziert schon Testo. Wenn Du es jetzt auch noch künstlich hinzufügst und in einer hohen Dosis, dann stellt Dein Körper seine Produktion ein.... mit richtig niedlichen Folgen!! Auch NEBENWIRKUNGEN genannt.

5. Testo alleine ist nett, aber wird wohl nicht so den gewünschten Erfolg erzielen. Das heißt: Kombinieren mit anderen Steroiden. Das kann Trenbolon, Deka, Di-Anabol, Primo, etc.. etc.. etc. sein. Jedes hat seine eigenen Nebewirkungen. Nur um mal paar zu nennen: Gynokomastie (Wachsen einer weiblichen Brust aufgrund der Aromatisierung vom Testosteron), Schlafstörungen, starkes Schwitzen, übermässige oder nichtexistierende Libido, Verkleinerung der Hoden, starke Aknebildung, da der Hormonhaushalt beeinflusst wird, kommen noch Stimmungsschwankungen von extremer Aggressivität oder hoher Melancholie dazu, Leber- und Nierenschäden. Nebenbei wachsen auch die Muskel, die man eigentlich überhaupt nciht im Sinn hat: Herzmuskel (irgendwann packt der Herzmuskel seinen Job auch nicht mehr) zbsp. Hinzu kommen durch das schwere Training Gelenk- und Knochenbeschwerden und eine hohe Anfälligkeit für Sehnen, Muskel und Bänderverletzungen. Alleine das Programm motiviert schon zum Fingerweglassen.

6. Es ist das eine, sich einen Spritze in den Hintern zu geben, eine andere, sich das Mittel in den jeweiligen Muskel zu spritzen. Schöne Vorstellung, wenn man die Nadel in die Wade oder in den Trizpes knallt. Aua...

7. Das ganze ist nicht kostenlos und nicht billig. Proffessionelle Stoffer empfehlen, die gesamte Kur entsprechend Ihrer Dauer schon parat zu haben. Es ist nichts schlimmer als zu merken, dass einem das Testo ausgeht und man nicht sofort drankommt. 3 Monate Testo-Trenbolon-Kur kostet shcon ein Sümmchen. Die Beschaffung auf dem Schwarzmarkt sollte einem klar sein. In der Apotheke bekommt man das Zeug nicht. Gleichzeitig sollte man auch die Medis haben, um den Körper auch wieder auf Vordermann zu bekommen, NACHDEM die Kur erledigt ist. Einfach so aufhören sollte vermieden werden. Problem: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker gilt in diesem Falle nicht, denn das Stoffen allgemein ist Illegal!!!!.

8. Da es eben von keinem Arzt zu bekommen ist, kann die Qualität des Stoffs übelst schwanken. Garantie, dass Du 100% sauberes Zeugs bekommst wird Dir kein Dealer geben. Wer weiß was Du Dir da in den Körper pumpst.

9. Solltest Du wirklich Ambitionen für Bühne haben, dann kommt neben dem Stoff möglicherweise auch andere Mittel wie Synthol oder Laxis oder Vinstrol hinzu. Von neuen Klamotten wollen wa mal nicht anfangen..

Joa.. und last but not least:

10. Wenn die o.a. Gründe nicht ausreichen, um Dir die dämliche Idee von einer Steroidkur auszutreiben, dann kann man Dir wirklich nicht helfen. *g* Dann bleibt nur zu sagen: Viel Spaß.. vor allem wenn man sich Deine Bilder anschaut. Wenn die aktuell sind, dann bist Du meilenweit von einer Figur entfernt, bei der das Stoffen überhaupt sinnvoll ist. Und wie wir jetzt wissen, ist SToffen alles andere als SINNVOLL.

Bye
its a Gas
******_82 
35 Beiträge
Mann
******_82 35 Beiträge Mann

Stéroïde Verwendung ist selbst Lüge
Stéroïde gibt uns eine kurzfristige, gar Nebenwirkungen voll falsche Realität. Ferne, sie kosten viel viel Geld, und sind nicht erlaubt Gezetlichweise.

Die alltäglichen Leute haben nichts zu gewinnen mit es.

Alle diese Instagram und Snapchat bearbeitete Fotos sind übrigens nicht die Realität. Und wenn man möchte diese falsche Niveau erreichen, dann man braucht mehr eine Psychologische Termin als Training. Inzwischen, alle diese genannten ANABOLICA in Internet sind total Scheisse. Es gibt keine Kontrolle Erhältnisweise.

Sorry für meine Deutsch Niveau, jedoch DONT TAKE THAT SHIT!!!
****** 

******  

Ganz einfach erklärt:

Du hast einen Golf mit 100 PS, der 160 km/h fährt.

Jetzt baust du einen Turbolader ein, hast 130 PS und schaffst 200 km/h.

Alles schön und gut, aber wenn du den Turbo wieder ausbaust, dann hast du den Motor gut verschlissen und hast danach nur noch 90 PS und schaffst nur noch 140 km/h. Durch den Verschleiß kommst du nie wieder zu deiner alten Leistung.

Also für was? Wenn du einmal anfängst musst du immer weiter machen, wenn du kein Pro bist, ist das einfach nur dumm und du machst dich dadurch kaputt, nicht nur Körperlich sondern auch Psychisch!!!

Finger weg von dem Scheiß!
****ane 
6 Beiträge
Mann
****ane 6 Beiträge Mann

Steroide
Jungs seid mal offen und ehrlich ich sehe genau wär was nimmt oder nicht und jeder dritte in den Studios nimmt verbotene Substanzen, und wär das glaubt was die bei YouTube sagen nur Reis und Hähnchen der soll sich weiter belügen lassen *zwinker*
******Gas 
317 Beiträge
Mann
******Gas 317 Beiträge Mann

@madmane: Und was hat das jetzt mit der Frage des Themenerstellers zu tun?
Die Art und Weise Deines Beitrags lässt die versteckte Unterstellung herauslesen, dass alle, die hier der Beitragserstellerin von der Nutzung von Steroide abraten, diese heuchlerisch selber nehmen.

Und wenn es so wäre, so ist es (denn mehr als ein moralisches Urteil ist es nicht) ehrlicher, trotz eigener Nutzung andere davon abzuraten, statt es ihnen zu empfehlen.
****ane 
6 Beiträge
Mann
****ane 6 Beiträge Mann

Steroide
Das einzigste was hier fehlt ist die totale Aufklärung, und das sollte jeder für sich entscheiden ich rate keinem was dazu ich kläre nur auf . Jeder der Leistungssport betreibt und oben mit spielt ist nicht sauber, das ist die Wahrheit *zwinker*
***rm 
227 Beiträge
Mann
***rm 227 Beiträge Mann

Wenn es Dir um Aufklärung geht, solltest Du auf die Frage der TE eingehen. Deine bisherigen Beiträge waren off-topic.
*********s1994 
1.278 Beiträge
Frau
*********s1994 1.278 Beiträge Frau

Die Information habe ich mitbekommen, dass viele Sportler dem Steroide einnehmen oder spritzen, um die Muskeln zu wachsen. Soll auch besonders bei Anfängern sehr beliebt sein.
Meine Frage ist, wofür ist das gut und kann das auch die Organe schädlich sein?
Wenn ja, gibt es eine andere Möglichkeiten für Muskelaufbau?


Steroide sind schädlich auf lange und kurze Sicht.
Es hat hier schon jemand erklärt. Wenn man einmal damit anfängt, bleibt man dabei. Denn wenn man von einer Kur runterkommt,...
Sie sind negativ für den Sex und das Herz. Während man Steroide nimmt, ist alles super, kommt aber die Phase in der man diese Pause macht, dann kommt der unten nicht mehr nach oben.
(... unter anderem, hat viel mehr Nebenwirkungen das Absetzen der Steroide...)


Ja. Es gibt eine andere Möglichkeit. Natürlicher Muskelaufbau. Du musst aber damit rechnen, dass es ein gewisses Maximum gibt und es viel Disziplin und Geduld braucht.
Einer der Gründe, wieso Frauen nie Bizeps wie Männer bekommen können und deshalb ohne Sorgen Armmuskelaufbau machen können. *ggg*

Es ist kein einfacher Weg auf natürliche Art und Weise Muskeln aufzubauen.
Bleib auch bitte beim schwierigem Weg.
Es ist natürlich und für deinen Körper keine Belastung.
****ane 
6 Beiträge
Mann
****ane 6 Beiträge Mann

Steroide
Ich glaube hier verstehen einige nicht besonders die nur auf ihr aussehen achten nicht wo es hier geht . Wenn einer rät brauch soll er einen Arzt aufsuchen der einen darüber aufklärt, weil dieses Thema unendlich ist . Und ich merke das viele hier im Internet darüber nachlesen oder schon selber die Erfahrung gemacht haben . Wenn manche so lange trainieren würden wie Sie schreiben können wäre ich beeindruckt. Es trifft zwar nicht auf jeden aber die meisten. So jetzt könnt ihr schreiben was ihr möchtet bin raus schönes Wochenende
****o11 
4 Beiträge
Mann
****o11 4 Beiträge Mann

Ich glaube mit Ausnahme von dir verstehen hier alle sehr wohl worum es geht. Nämlich die Frage der Themenerstellerin zu beantworten, ob es für sie sinnvoll ist Steroide zum Muskelaufbau zu nehmen. Alles was du dazu schreibst ist erstens am Thema vorbei, zweitens unwahr und drittens versuchst du subtil die Einnahme von Steroiden zu legitimieren.

Wenn du der Meinung bist, dass es eine gute Idee ist Steroide zu nehmen, kannst du dich ja weiterhin damit vollpumpen. Aber bitte hör auf hier so einen Mist zu schreiben, der andere auch zu solchen Dummheiten verleiten könnte.
***78 
126 Beiträge
Paar
***78 126 Beiträge Paar

Lustig
Ja alle beim Thema bleiben*top**zwinker*! Nur Leute bitte Steroide Pro und Kontra , es ist richtig das wer das möchte sich mit seinem Arzt unterhalten soll, denn wenn wir krank sind , so das wir zum Arzt müssen tun wir dieses auch!!! Aber weil man den positiven Effekt von Medikamenten nutz wenn man nix hat dann ist das verboten und gefährlich und schlimm!? Das soll doch bitte jeder selber entscheiden! Und bitte nicht immer persönlich werden, jeder hat seine Meinung! Ich sage wer das in Erwägung zieht soll sich genau informieren und mit seinem Arzt drüber sprechen! Als Anfänger kann man nur von abraten!!! Erst einmal trainieren bis die Grenze erreicht ist dafür sind Disziplin, Ernährung und Training wichtig, mehr braucht es nicht.
****o11 
4 Beiträge
Mann
****o11 4 Beiträge Mann

Es gibt doch gar kein Argument pro Steroide. Mit Ausnahme vielleicht man hat sein genetisches Limit erreicht und möchte unbedingt in der Bodybuilding-Klasse auf die Bühne. Aber selbst dann sollte man sich fragen, ob es das ernsthaft wert ist dafür seine Gesundheit zu gefährden oder ob man nicht lieber in der Natural-Klasse auf die Bühne geht. Wenn man es wirklich machen will, schadet es sicher nicht seinen Arzt zu informieren und sich regelmäßig untersuchen zu lassen. Aber das muss jeder individuell entscheiden.

Dein Argument mit den Medikamenten ist auch völlig irreführend. Damit versuchst du ja auch nur das Stoffen zu legitimieren. Generell ist die Einnahme von Medikamenten IMMER schlecht, weil sie alle Nebenwirkungen haben. Ich persönlich nehme nie Medikamente, es sei denn es gibt absolut keine andere Behandlungsmöglichkeit. Zumal Steroide keinen normalen Medikamente sind, sondern illegal.

Im Endeffekt muss es jeder für sich selbst entscheiden, aber wenn jemand die Einnahme öffentlich verharmlost habe ich damit ein Problem. Ist doch das gleiche wie wenn ich jetzt fragen würde, ob es eine gute Idee ist harte Drogen zu nehmen. Da würdest du mir doch auch von abraten. Und wenn ich öffentlich dafür werben würde, würdest du mich auch fragen ob ich noch ganz beisammen bin.
***78 
126 Beiträge
Paar
***78 126 Beiträge Paar

👍
Gut beschrieben! Aber ich möchte es auch nicht weiter vertiefen da es nicht das Thema ist! Aber ich denke die Kernfrage wurde ihr beantwortet! *top*
***rm 
227 Beiträge
Mann
***rm 227 Beiträge Mann

Der Vergleich mit dem Drogenkonsum ist für mich gar nicht so weit hergeholt. Trotzdem bringt es nichts, den Leuten ins Gewissen reden zu wollen. Ich bin stattdessen für Eigenverantwortung. Die Fakten sollten auf den Tisch, und dann muss jeder für sich selbst eigenverantwortlich entscheiden und im Anschluss mit den Konsequenzen leben. Die Nebenwirkungen sind hinlänglich bekannt und wurden auch in diesem Thread mehrfach thematisiert. Wenn es jemand trotzdem machen will, kann man ihm eben nicht helfen.

Einen Ratschlag kann man vielleicht zur Vorgehensweise bei der Entscheidungsfindung geben. Ich würde mir folgende Fragen stellen und versuchen, meine Hausaufgaben bei der Beantwortung so gründlich wie möglich zu machen, um zu einer eigenverantwortlichen Entschediung zu kommen:

1. Welches Ziel habe ich?
2. Auf welchen Wegen kann ich es erreichen?
3. Bin ich bereit, mit den jeweiligen Konsequenzen zu leben? Wenn nicht, muss ich mich für einen anderen Weg und/oder für ein anderes Ziel entscheiden.
******Gas 
317 Beiträge
Mann
******Gas 317 Beiträge Mann

madmane schrieb: Das einzigste was hier fehlt ist die totale Aufklärung, und das sollte jeder für sich entscheiden ich rate keinem was dazu ich kläre nur auf .

Wann fängt er denn endlich damit an, mit der Aufklärung? Ausser Laberschwallgummiball kam leider nichts, wenn man diese merkwürdige Unterstellung mal beseite lässt. Auch wenn ich kein "totaler" Steroidexperte bin, so habe ich zumindest versucht, einen Rahmen von Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen aufzuzeigen, um der Themenerstellerin eben jenen Zugang zu gewährleisten, der überhaupt ein sich informieren begründet.
Kann man jetzt von Dir nicht gerade behaupten, aber wir schreiben ja auch mehr, als wir trainieren...... und immer wenn Du meinst.... *g*
Aber ich gehe ja auch nie davon aus, dass alle User eine Sprache sprechen.

Greetz
Its a Gas